Kosmosklang
Pina Bettina Rücker

weitere termine

sononami / sinus analog 2018

sono-nami ist KLANG und WELLE und beschreibt damit den musikalischen und geistigen Zusammenhang, in dem sich die Konzerte bewegen werden. Am 17.5. wird Sebastien Branche Gast sein, der sowohl mit seinem Saxophon selbst als auch mit SuperCollider arbeitet, um synthetische Klänge im Instrument zu erzeugen und zu manipulieren.

 

Unter dem Label sinus-analog wird Pina Bettina Rücker die Klänge der Quarz/Kristallschalen zusammen mit verschieden elektronisch arbeitenden Künstlern in einen musikalischen Begegnungs- und Entwicklungsraum untersuchen. Ihre analog erzeugten Sinuswellen stehen den sinus-basierten Klängen der elektronisch arbeitenden Künstler gegenüber, deren Werkszeug - der Computerchip - als Siliziumkristall in den eigens dafür industriell hergestellten Quarz(klang)schalen wächst! 

Am 17.5. wird Sebastien Branche Gast sein, der sowohl mit seinem Saxophon selbst als auch mit SuperCollider arbeitet, um synthetische Klänge im Instrument zu erzeugen und zu manipulieren.

 

Projektraum Hier+Jetzt Leipzig/Tapetenwerk Haus G - Leipzig

17.5. / 16.9. / 25.10. 2018 angefragt: Maria Ruhe DIE RUHE / CFM Cornelia Friedrike Müller / Marc Oliver Hermann Demegy / 

TheUnattendedBird wird eine eigene Reihe installieren (modular/granular), Auftakt war im Rahmen des "Leipziger Literarischen Herbstes" Revolution/Reforming/Reframing – Microcosm/Macrocosm: Der Oktober 2017 liefert die reizvolle Koinzidenz von Reformationsjubiläum anlässlich des 500sten Jahrestages des sogenannten Thesenanschlags Luthers und der Erinnerung an die russische Oktoberrevolution vor 100 Jahren.
Die Leipziger Klangschalen-Künstlerin Pina Rückert und das Solo-Projekt TheUnattendedBird des Leipziger Ronny Valdorf, spüren in einer einstündigen Klang-Improvisation den Assoziationsfeldern der Begriffe nach und den Bewegungen zwischen dem subjektiven Innen und intersubjektiven Außen. Damit wird das klassische Spannungsfeld thematisiert, welches gern zwischen marxistischer Theorie der Gesellschaftsveränderung und religiös-spiritueller Transformationsperspektive eröffnet wird. Eine nonverbale Meditation über die Frage, ob beide Pole nicht letztlich doch zwei Seiten derselben Medaille sind.

Ronny Valdorfs Ambientsounds bestehen aus Loops & Soundscapes sowie Midi-Electric-Guitar-Soloparts:
https://soundcloud.com/user-599403304/trudisreise
"Es sprechen die Vögel, doch nur die Irren hören ihrer Worte Sinn. Und die bei Sinnen sind, irren sich beständig." 

Revolution/Reforming/Reframing – Microcosm/Macrocosm: 26.10.2017 20.00 Uhr    Projektraum Hier+Jetzt Leipzig/Tapetenwerk Haus G - Leipzig

 

 

Zurück

Konzertbilder

© 2015 Kosmosklang · Alle Rechte vorbehalten