Kosmosklang
Pina Bettina Rücker

weitere termine

1o Jahre Pina Rücker on stage

Klang als Aspekt des Raumes ist wie Zeit nicht bewusst erfassbar. Grenzüberschreitende Erfahrungen durch den Liveklang der Quarzschalen in physisch und geistig wahrnehmbaren Veränderungen sind Kern meiner Klang-Arbeit.

Die als immersive Erfahrung bezeichnete teilweise oder komplette Aufhebung der Grenzen zwischen Selbst und Außenwelt sowie das zeitweilige Transzendieren von Alltagsbewusstsein findet ihre klangliche Entsprechung durch die analog erzeugten Sinuswellen und Binauraulbeats der ursprünglich zur Züchtung von Siliziumkristallschichten hergestellten Quarztiegel.

 

Die derzeit entstehende CD wunderkammer wird versuchen, verschiedene Dimensionen von Zeit zu erfassen. 

ZEITKRISTALL (wunderkammer) - Kristallisationspunkt von vier Zeitformen: Im Kern der Arbeit wunderkammer befinden sich Analog-Klänge aus Siliziumdioxid, die auf verschiedenen historischen Melodien des europäischen Mittelalters bis zur Renaissance (Blütezeit wunderkammer) beruhen. Historische musikalische Artefakten werden verwendet als Kontaktaufnahme zur geschichtlichen Wahrnehmung von Zeit,  Volkslieder und Stücke der Gregorianik sind geographisch und verwurzelt in Europa. Klang wird hier selbst Erinnerungsbild, Kontakt entsteht zur kulturellen Tiefenschicht, die Koexistenz von Vergangenheit und Zukunft in Klang und Material verschmilzt in gehörter / erlebter Gegenwart. Die Melodien werden durch durch die besondere Schwingungsart der Klänge unter die Zeitlupe gehalten und es entstehen in der Aufnahme mikroskopische mikrotonale Raum-Klangbewegungen innerhalb der Melodien: eigene Klangräume hinter den Linien. Zeit wird so erfasst als historischer Raum und in der Gegenwart des Hörens als sich dehnender melodischer Raum, in dem wiederum eigene Räume innerhalb einer melodischen Linie entstehen - ein zusätzlicher RaumZeitAspekt entsteht.  Im vorliegenden Rahmen dienen die Klänge als Interface ins molekulare Reich von Sand und Wasser sowie der zeitlichen Kernschmelze von historischem Klang-Artefakt und Zukunftstechnologie. Eine Zeitreise im mehrfacher Hinsicht entsteht, die Klangobjekte sind Schmelzraum und Zuchtstation für Zukunftzeit.

Zurück

Konzertbilder

© 2018 Kosmosklang · Alle Rechte vorbehalten